Hamburgs koloniales Erbe

Hamburgs koloniales Erbe

Wann:
Mo, 4. Juni 2018, 18:00 h
Wo:
Hamburg,
Kategorie:
sonstige Veranstaltungen des VHG
Autor:
VHG-Admin

Beschreibung

Hamburg ist die Stadt in Deutschland, die am meisten vom Kolonialismus profitierte und am stärksten in den europäischen Kolonialismus involviert war. Zu Recht ist die Hansestadt neben Berlin als die "Kolonialmetropole des Kaiserreichs" bezeichnet worden. Dennoch blieb eine kritische Beschäftigung mit diesem Teil der Stadtgeschichte jahrzehntelang aus, und das obwohl koloniale Spuren an vielen Orten der Stadt wie auch in zahlreichen Benennungen unübersehbar sind. Anhaltende Auseinandersetzungen über den mangelnden Umgang mit Hamburg (post-)kolonialem Erbe führten 2014 zu dem Senatsbeschluss, an der Universität Hamburg eine Forschungsstelle einzurichten, die Hamburgs Kolonialgeschichte und deren Nachgeschichte erforschen und damit die wissenschaftliche Basis für eine angemessene "Erinnerungskultur" schaffen soll.

In unserer Veranstaltung wollen wir eine Zwischenbilanz der bisherigen Aktivitäten ziehen und über den heutigen Umgang mit Hamburgs kolonialer Vergangenheit diskutieren.

An der Podiumsdiskussion nehmen Teil:
Millicent Adjei (Arbeitskreis Hamburg Postkolonial), Tom Gläser (Initiative Schwarze Menschen in Deutschland), Prof. Dr. Barbara Plankensteiner (Museum für Völkerkunde), Prof. Dr. Jürgen Zimmerer (Forschungsstelle Hamburgs (post-)koloniales Erbe).
Moderation: Prof. Dr. Rainer Nicolaysen (Verein für Hamburgische Geschichte).

Zur besseren Planung melden Sie sich bitte bis zum 28.5.2018 an 
auf der Website www.patriotische-gesellschaft.de
per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
telefonisch unter 040-30709050-0.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Patriotischen Gesellschaft von 1765 und dem Verein für Hamburgische Geschichte.

Hier gehts zum Veranstaltungsflyer.


Veranstaltungsort

Standort:
Reimarus-Saal der Patriotischen Gesellschaft

Diese Seite durchsuchen:

Ihr Kontakt zu uns

Verein für Hamburgische Geschichte

Melanie Pieper (Leitung der Geschäftsstelle)

Kattunbleiche 19
22041 Hamburg (Wandsbek)
Telefon / Fax: (040) 68 91 34 64
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten: Mo bis Mi 9.30-12.30 Uhr, Mo 13-18 Uhr

 

Bankverbindung

 

FB f Logo blue 29 1422897690 xing VHG Mitglied Button lang

Zeitschrift des VHG

cover zhg klein 2017

Erfahren Sie mehr über
die wissenschaftliche Fachzeitschrift
des VHG und den aktuellen 103. Band.

 

Mehr erfahren

Aktuelles

Geschäftsstelle und Bibliothek geschlossen!

Bibliothek und Geschäftsstelle sind vom 6. bis zum 17. August geschlossen.