Zweitages-Exkursion mit Bus: Oldenburg und KZ-Gedenkstätte Esterwegen

Wann:
Fr, 19. August 2022, 08:00 h - Sa, 20. August 2022, 19:30 h
Kategorie:
Ausflüge des VHG
Autor:
VHG-Admin

Beschreibung

Erster Halt in Ganderkesee/Bookholzberg mit Führung über die frühere Thingstätte „Stedingsehre“. Der
Oldenburger Gauleiter und Ministerpräsident Carl Röwer hatte diesen Kultort zum Gedenken an den
„Freiheitskampf“ der Stedinger Bauern von 1234 gegenüber Fürsten und katholischer Kirche von 1934 bis
1937 errichten lassen. Vieles hat sich noch erhalten; der VHG hatte das Stedinger Land und auch die große
Freilichtbühne 2009 besucht.
Weiterfahrt nach Oldenburg. Dort Mittagessen im Etzhorner Krug, anschließend Einchecken im Hotel.
Führung „Stadt und Schloss“, letzteres mit Besichtigung der Prunkräume aus der Zeit der Grafen, Herzöge
und Großherzöge. Zwei neugestaltete Räume mit Infos zu „Oldenburg in der NS-Zeit“. Kaffeetrinken am
Schlossplatz und Gang durch den als englischen Landschaftspark gestalteten Schlossgarten. Abend zur
freien Verfügung.
Sonnabendmorgen kurze Besichtigung (einstündige Führung) des Horst-Janssen-Museums, dessen Werk
fast im Katharinenhof in Blankenese ausgestellt worden wäre. Da Hamburg Janssens Bedingungen nicht
akzeptieren wollte, hat er sich für seine Geburtsstadt Oldenburg entschieden.
Weiterfahrt zur Thülsfelder Talsperre und Mittagessen im Hotel Seeblick. Entlang des Küstenkanals nach
Esterwegen. Dort Besichtigung des Emsland-KZ Esterwegen. Führung über das Außengelände mit Gang ins
benachbarte Moor („Moorsoldatenlied“) und anschließend durch die Ausstellung in den Innenräumen der
Gedenkstätte. Nach Esterwegen ist der Altonaer Polizeipräsident Otto Eggerstedt 1933 mit weiteren
Altonaern und Hamburgern verschleppt und dort ermordet worden. Carl von Ossietzky war dort jahrelang
inhaftiert.
Auf der Rückfahrt am KZ-Friedhof vorbei. Individuelle Kaffeepause an der A 1 nach Hamburg.

 

Begrenzung: 30 Personen

 

Abfahrt: 08:00 Uhr, Moorweide / Rückkehr: ca. 19:30 Uhr

Kosten: 210,00 € / Studierende 200,00 € (im DZ, Einzelzimmerzuschlag 20,00 €)

Leitung: Hans-Peter Strenge, Henning C. v. Quast

 

Zur Anmeldung.

Diese Seite durchsuchen:

Ihr Kontakt zu uns

Verein für Hamburgische Geschichte

Melanie Pieper (Leitung der Geschäftsstelle)

Kattunbleiche 19
22041 Hamburg (Wandsbek)
Telefon: (040) 68 91 34 64
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten: Mo bis Mi 9.30-12.30 Uhr, Mo 13-18 Uhr

 

Bankverbindung

 

FB f Logo blue 29 1422897690 xing VHG Mitglied Button lang

Zeitschrift des VHG

cover zhg 2019 105 gross

Erfahren Sie mehr über
die wissenschaftliche Fachzeitschrift
des VHG und den aktuellen 107. Band.

 

Mehr erfahren