Institutsbesuch: Thünen-Institute für Fischereiforschung - eine endliche Geschichte

Titel:
Institutsbesuch: Thünen-Institute für Fischereiforschung - eine endliche Geschichte
Wann:
Di, 4. April 2017
Kategorie:
Ausflüge des VHG
Autor:
VHG-Admin

Beschreibung

Sie mögen Fisch, ohne Frage: Ohne größere öffentliche Wahrnehmung forschen die Mitarbeiter der Thünen-Institute für Fischereiforschung an der Palmaille in Hamburg-Altona an Fischbeständen der Nordsee und des Nordatlantiks. Die drei deutschen Fischereiforschungsschiffe sind mit ihren Spezialausrüstungen notwendig für die staatlichen Aufgaben von Erfassung, Bewahrung und Wiederaufbau der teilweise stark dezimierten Nutzfischbestände in den genannten Meeren.

Institutionalisierte (See-)Fischereiforschung gibt es in Hamburg seit 1910. Nach Rückgang der Fischangebote auf dem Hopfenmarkt gründete die Stadt die Abteilung für Fischereibiologie am Naturhistorischen Museum. Als Teil der neuen Universität erlangte die Abteilung internationale Anerkennung und ging 1938 als Institut für See- und Küstenfischerei in die neue Reichsanstalt für Fischerei (RAF) des Reichsernährungsministerium Berlin ein. Aus Nachkriegsresten von insgesamt vier Instituten der aufgelösten RAF entstand letztlich die Bundesforschungsanstalt für Fischerei des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Nach Struktur und Namensänderungen sind heute die Thünen-Institute für Fischereiökologie und für Seefischerei an der Palmaille 9 für das BMEL tätig.

Noch tätig! Denn ihre Tage in Hamburg sind gezählt, eine neue Wirkungsstätte in Bremerhaven wird demnächst fertig. Daher ist diese VHG-Exkursion eine letzte Chance, vor Ort Einblick in die Aufgaben und Tätigkeiten zu erhalten. Nach einem Vortrag zur Hamburger Fischereiforschung und Hinweisen zu den Forschungsschiffen werden Mitarbeiter des Hauses aktuelle Arbeiten im Hörsaal und Labor erläutern. Schauen Sie dem Fisch im wahrsten Sinne des Wortes in die Kiemen und staunen Sie über die Bedeutung der Gehörsteine der Fische, die Otolithen, für die Forscher!


Beginn: 09:00 Uhr im Foyer der Thünen-Institute, Palmaille 9 / Ende: 13:00 Uhr
Kosten: 10,00 € (Studierende: 7,00 €)
Leitung: Dr. Gerd Wegner, Peter Timmann

Diese Seite durchsuchen:

Ihr Kontakt zu uns

Verein für Hamburgische Geschichte

Melanie Pieper (Leitung der Geschäftsstelle)

Kattunbleiche 19
22041 Hamburg (Wandsbek)
Telefon / Fax: (040) 68 91 34 64
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten: Mo bis Mi 9.30-12.30 Uhr, Mo 13-18 Uhr

 

Bankverbindung

 

FB f Logo blue 29 1422897690 xing VHG Mitglied Button lang

Zeitschrift des VHG

cover zhg 2017 103 klein

Erfahren Sie mehr über
die wissenschaftliche Fachzeitschrift
des VHG und den aktuellen 103. Band.

 

Mehr erfahren

Aktuelles