Auf dem Weg zum Jubiläum "100 Jahre Universität Hamburg"

Das Jubiläum "1919-2019 – 100 Jahre Universität Hamburg" steht vor der Tür – und bietet einen besonderen Anlass zur Beschäftigung mit Geschichte, Gegenwart und Perspektiven unserer Universität. Im Rahmen der umfangreichen Aktivitäten im Jubiläumsjahr wird auch eine mehrbändige Universitätsgeschichte erscheinen, die als multiperspektivische Darstellung sowohl übergreifende Themen und Fragestellungen zur Geschichte der Hamburger Universität behandeln als auch möglichst flächendeckend und quer durch alle Fakultäten die Geschichte einzelner Fächer präsentieren wird. Etwa 80 Autorinnen und Autoren sind an diesem gesamtuniversitären Projekt beteiligt.

Die auf mehrere Semester angelegte Ringvorlesung bietet den zur Hamburger Universitätsgeschichte arbeitenden Kolleginnen und Kollegen die Gelegenheit, ihre laufende Forschung einem breiten Publikum vorzustellen und (Zwischen-)Ergebnisse zu diskutieren.

Die Vorlesungsreihe wird von der Arbeitsstelle für Universitätsgeschichte in Kooperation mit dem Forschungsverbund zur Kulturgeschichte Hamburgs (FKGHH) und dem Verein für Hamburgische Geschichte (VHG) veranstaltet. Sie ist zugleich Teil XIV der vom FKGHH seit 2007 organisierten Vorlesungsreihe "Andocken". 

 

Programm des ersten Teils der Ringvorlesung im Sommersemester 2017

3.4.2017
Die erste demokratische Universitätsgründung in Deutschland. Über die Geschichte der Hamburger Universität und Wege ihrer Erforschung – ein einleitender Überblick
Prof. Dr. Rainer Nicolaysen, Arbeitsstelle für Universitätsgeschichte, Universität Hamburg

10.4.2017
Geist und/gegen Geld. Werner von Melle als Universitätsdesigner
Myriam Richter (M. A.), Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Hamburgische Wissenschaftliche Stiftung

24.4.2017
Ein neues Recherchewerkzeug zur Hamburger Universitätsgeschichte. Möglichkeiten und Grenzen des Hamburger Professorinnen- und Professorenkatalogs
Matthias Glasow (M. A.), ehem. Leiter des Katalogprojekts

8.5.2017
Entnazifiziert. Der historische "Ort" der politischen Vergangenheitsüberprüfung in der Geschichte der Universität Hamburg
Anton F. Guhl (M. A.), Institut für Geschichte, Karlsruher Institut für Technologie

15.5.2017
Gesammeltes Wissen – Wissenschaftliche Sammlungen. Geschichte und Gegenwart objektbasierter Forschungs- und Lehrinfrastrukturen an der Universität Hamburg
Dr. Antje Zare, Zentralstelle für wissenschaftliche Sammlungen, Universität Hamburg

22.5.2017
Leuchtturm oder Lückenfüller – Die Rolle der Universität in der Hamburger Stadtplanung
Michael Holtmann, Stadtplaner, ehem. Leiter der Bauabteilung der Universität Hamburg

29.5.2017
Vom Gelehrtenbildnis zur Computergrafik – Kunstschätze der Universität Hamburg. Ein Werkstattbericht
Prof. Dr. Iris Wenderholm/Dr. Christina Kuhli, Kunstgeschichtliches Seminar, Universität Hamburg

12.6.2017
Wechselfälle eines Faches und seiner Institutionalisierung: 100 Jahre Romanistik in Hamburg
Prof. em. Dr. Klaus Meyer-Minnemann, Institut für Romanistik, Universität Hamburg

19.6.2017
Kinderkardiologie am UKE 1950-2010 – Von den Anfängen als pädiatrische Spezialdisziplin zur multidisziplinären High-Tech-Medizin. Zu Fragen der Fachgeschichte unter Einbeziehung der Oral-History
Dr. Johann Meyer-Lenz, FKGHH, Universität Hamburg

26.6.2017
Die Wut der Bella Block, wenn Pfefferkörner in Wolke 7 über dem Campus schweben und sie der Tiger küsst. Zur Darstellung der Universität Hamburg in Spielfilmen und Serien
Prof. Dr. Joan Kristin Bleicher, Institut für Medien und Kommunikation, Universität Hamburg

3.7.2017
Vom "Seminar für Englische Sprache und Kultur" zum "Institut für Anglistik und Amerikanistik"
Prof. em. Peter Hühn, Institut für Anglistik und Amerikanistik, Universität Hamburg

10.7.2017
Von der Vorlesung zum Projektseminar – 100 Jahre Lehre und Studium an der Universität Hamburg
Prof. Dr. Holger Fischer, ehem. Vizepräsident der Universität Hamburg für Studium und Lehre

 

Wann: Montags von 18-20 Uhr
Wo: Universitätshauptgebäude, Edmund-Siemers-Allee 1, Magdalene-Schoch-Hörsaal (J)
Achtung: Vortrag am 8.5.2017 findet abweichend im Emil-Artin-Hörsaal (M) statt

Programm zum Download.

Diese Seite durchsuchen:

Ihr Kontakt zu uns

Verein für Hamburgische Geschichte

Melanie Pieper (Leitung der Geschäftsstelle)

Kattunbleiche 19
22041 Hamburg (Wandsbek)
Telefon / Fax: (040) 68 91 34 64
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten: Mo bis Mi 9.30-12.30 Uhr, Mo 13-18 Uhr

Urlaub: Geschäftsstelle und Bibliothek bleiben vom 24. Juli bis zum 11. August 2017 urlaubsbedingt geschlossen.

 

Bankverbindung

 

FB f Logo blue 29 1422897690 xing VHG Mitglied Button lang

Zeitschrift des VHG

cover zhg 2016 102 klein

Erfahren Sie mehr über
die wissenschaftliche Fachzeitschrift
des VHG und den aktuellen 102. Band.

 

Mehr erfahren

Aktuelles